Fähre nach Spanien

Karte

Angebot aufrufen

Fähre nach Spanien. Vergleichen Sie alle Fährverbindungen zu Spanien

Fähren nach Spanien und innerhalb Spaniens

Die Reederei Trasmediterranea verbindet das spanische Festland mit den Kanarischen Inseln, mit den Balearen und mit Nordafrika.

Die Reederei Balearia verbindet das spanische Festland mit Nordafrika (Algerien, Marokko) und den Balearen.

Aquabus Ferry Boats und Mediterranea Pitiusas verbinden Ibiza mit Formentera.

Brittany Ferries verbindet Portsmouth mit Bilbao und Plymouth mit Santander.

Grimaldi Lines bietet Überfahrten von Savona, Civitavecchia, Livorno, Porto Torres und Tanger Med nach Barcelona an.

Grandi Navi Veloci bietet Überfahrten von Sète, Genua und Tanger Med nach Barcelona an.

Sonderangebote

Aktuellste Preise

Strecke Preis Preis Angaben
Palma - Barcelona
(Trasmediterranea)
61 €
  • Gebucht: Freitag, 29. November 2019
  • Datum: Freitag, 27. Dezember 2019 (einfache Fahrt)
  • Pkw + 1
Porto Torres - Barcelona
(Grimaldi Lines)
71 €
  • Gebucht: Sonntag, 1. Dezember 2019
  • Datum: Dienstag, 9. Juni 2020 (einfache Fahrt)
  • Motorrad + 1
Genua - Barcelona
(Grandi Navi Veloci)
243 €
  • Gebucht: Sonntag, 24. November 2019
  • Datum: Samstag, 2. Mai 2020 (einfache Fahrt)
  • Pkw + 2
  • Immer die günstigsten Preise.
  • Vertrauen Sie der
  • Aktuelle Sonderangebote auf Aferry.de!

Spanien ist mit jährlich ca. 50 Millionen Besuchern weltweit das viertbeliebteste Reiseziel und der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor des Landes. Besonders beliebt innerhalb Spaniens sind Katalonien, die Kanaren, Andalusien, die Balearen und Valencia. Ziel von Städtereisen sind insbesondere Madrid, Barcelona und Santiago de Compostela.

Fähre und Auto sind ideale Fortbewegungsmittel, um das Land zu erforschen und an die schönsten Ecken zu gelangen.


Fähren nach Spanien - Spanien Informationen

Im Zentrum Spaniens liegt die Hauptstadt Madrid. Staatsoberhaupt Spaniens ist König Felipe VI.

In Spanien wird überwiegend Kastilisch, Katalanisch, sowie Galicisch und Baskisch gesprochen.

92% der Bevölkerung sind römisch-katholisch.

Die größten Städte Spaniens sind nach Madrid Barcelona und Valencia.

Lage und Landschaft

Spanien hat eine Fläche von 504.645 km², nimmt sechs Siebtel der iberischen Halbinsel ein und grenzt an Portugal, Andorra und Frankreich.

Des Weiteren gehören die Inselgruppen der Balearen und der Kanaren und die an der nordafrikanischen Küste liegenden Exklaven Ceuta und Melilla zum spanischen Staatsgebiet.


Reisen in Spanien

Die autovias sind gebührenfrei, die autopistas mautpflichtig. Man kann an Mautstellen mit Bargeld oder Kreditkarte bezahlen. Auf den Autobahnen beträgt die Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.

Desweiteren ist zu beachten, dass es seit 2004 in Spanien Pflicht ist, Warnwesten im Auto mitzuführen und diese bei Pannen oder Unfällen zu tragen.

Mit dem Fahrrad ist kaum ein Spanier unterwegs, Radfahren wird eher als Sportart angesehen.

Das Busnetz ist gut ausgebaut, in allen Großstädten und in vielen kleinen Städten gibt es Busbahnhöfe, die die Städte gut miteinander verbinden.

Gleiches gilt für das spanische Bahnnetz.

In Großstädten wie Barcelona und Madrid gibt es U-Bahnlinien.


Sehenswürdigkeiten

Zu den beliebtesten Touristendestinationen des Landes zählen Madrid, Barcelona, Valencia und Las Palmas de Gran Canaria, Mallorca, Ibiza, die Costa Brava und die Costa del Sol .

Auf den Balearen und in Barcelona herrscht Mittelmeer-, auf den Kanaren bereits subtropisches Klima.

Weltbekannt ist die von dem katalanischen Architekten Antoni Gaudí entworfene römisch-katholische Basilika Sagrada Familia in Barcelona.

Die Flaniermeile Las Ramblas führt den Touristen vom Zentrum aus, an Bars, Cafes und Restaurants entlang, bis ans Meer.

Die Stadt Sevilla ist für Flamencoaufführungen in Hinterhöfen bekannt.

In Granada steht die Alhambra, auch rote Burg genannt. Sie ist eines der schönsten Bauwerke der islamischen Kunst. Seit 1984 ist die Alhambra UNESCO Weltkulturerbe.

Erfahrungsberichte

  • 28 Nov 2019
    Fähre nach Barcelona
    • Trotz stürmischer See eine gute Überfahrt die kürzer war als angekündigt. Der Service war ok.

      Bewertet von Opaudo

  • 27 Nov 2019
    Vereisen mit Hund
    • Bei Corsika ferries kann man den Hund mit auf Zimmer nehmen. Die Überfahrt dauert länger 11 Stunden und ist 200€ günstiger. Es wäre Suzwenn die transmediterana auch den Transport der Tiere in der cabine gestatten würde.

      Bewertet von BRIGITTE BACH

  • 27 Nov 2019
    Manko
    • Die Ausstattung könnte verbessert werden. Teilweise sehr eng, um an die Tische heran zu kommen. TV Programm oft sehr brutal und nicht für Kinder geeignet

      Bewertet von IRMGARD Hoffmann

  • 23 Nov 2019
    Gute Strecke mit verbesserungspotential
    • Die Kabine war super. Gut ausgestattet und gemütlich. Das Buchen war schwierig, Essen konnten wir online nicht dazu buchen. Das Essen war nicht gut und teuer. Man sollte sich Verpflegung mitnehmen. Das so viele Menschen auf dem Boden geschlafen haben, hat ein einigen gemütlichen sitzecken gestört. Rauchen an Bord sollte überall verboten sein. Die Überfahrt war sehr ruhig und angenehm. In Barcelona mussten wir lange im Bus warten um zum Ausgang gebracht zu werden, der 100 m entfernt war. Sehr unnötig. Aber ansonsten alles gut.

      Bewertet von MARTINA

  • 30 Oct 2019
    Fast Connection. Basic Standard.
    • Schnelle Verbindung zum Festland. Abholung des Tickets am Balearia Schalter unnötig kompliziert. Ausstattung des Schiffs und Qualität des Caterings nur mittelmässig.

      Bewertet von Anon

Newsletter Registrierung

Newsletter -Verpassen Sie keine Angebote mehr!