Smyril Line

Karte
  • Smyril Lines schnell und einfach buchen

    Einfache Buchung mit Aferry.de

  • Sicher & einfache Buchung

    Vertrauen Sie der "weltweit führenden Fährbuchungswebseite"

  • Angenehmes Reisen

    Geniessen Sie die Reise mit Smyril Lines

  • Millionen zufriedener Kunden

    Die größte Auswahl an Strecken sowie freundliche Ansprechpartner.

Buchen Sie Fähren nach Island, Dänemark und zu den Färöern mit Smyril Line

Bitte beachten Sie: Smyril Line kann derzeit nicht über AFerry.de gebucht werden. Alternativen finden Sie über folgende Links: Fähren in Skandinavien bzw. Fähren nach Dänemark.

Über AFerry.de können Sie Fähren von Smyril Line zu den Färöer Inseln, nach Island und nach Dänemark buchen. Die Reederei Smyril Line bietet ihren Passagier- und Frachtdienst seit 1982 an.

Buchen Sie Fähren von Smyril Line nach Hirtshals, Torshavn und Seysdisfjordur. Anbei finden Sie günstige Tickets und Sonderangebote der Reederei. Weiter unten können Sie detaillierte Fahrpläne der Reederei einsehen, indem Sie auf die gewünschte Überfahrt klicken.

Smyril Line Abfahrt Information & Fahrpläne

Leider sind derzeit weder Informationen zur gewünschten Überfahrt noch Fahrpläne verfügbar. Die Strecke wird entweder nur saisonal oder derzeit gar nicht befahren. Alternativen finden Sie über Reiseziele.

Firmengeschichte:

Die Fährgesellschaft Smyril Line wurde am 1. November 1982 von Oli Hammer, Jógvan Dávastovu und Andreas Joensen mit dem Ziel gegründet, die Länder im Nordatlantik, die Färöer Inseln, Island, Norwegen, die Shetland Inseln und Dänemark zu verbinden.

Die Reederei hat ihren Hauptsitz in Tórshavn/Färöer Inseln und weitere Büros in Dänemark/Hanstholm, Norwegen/Bergen, Island/Reykjavik, Shetland/Lerwick.
Die Frachtabteilung, die 1998 unter dem Namen Smyril Line Cargo gegründet wurde, hat ebenso ihren Hauptsitz in Tórshavn. In Dänemark hat die Firma Niederlassungen in Hanstholm, Kolding und Hedehusene und Agenturen in Lerwick und Seydisfjordur. Des Weiteren ist sie in Norwegen präsent.

Die Flotte von Smyril Line:

Als erste Fähre wurde die schwedische Fähre Gustav Wasa von der Reederei Lion Ferry von Smyril Line gekauft. Die Gustav Wasa wurde in Norröna umgetauft. Nach einem Umbau in Flensburg beträgt das Schiff 136 Millionen DKK. An Bord der Norröna, die 1973 in Rendsburg gebaut wurde, ist Platz für 1.050 Fahrgäste und 300 PKW. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 Knoten.

Im November 1999 wurde von Smyril Line ein Bauvertrag mit der Flensburger Schiffbau Gesellschaft unterschrieben. Später wurde der Vertrag zur Flender Werft in Lübeck verlegt. Im gleichen Jahr mietete Smyril Line ein Frachtschiff für den Frachttransport, während die Norröna in der Sommerperiode fuhr. Später wurde ein Frachtschiff für das ganze Jahr gemietet, da die Norröna nicht die Kapazitäten hatte, das wachsene Frachtaufkommen zu bewältigen.
Am 24.08.2001 lief die neue Nörrona vom Stapel.

Die Kabinen der neuen MS Norröna sind komfortabel eingerichtet.
Sie sind mit Sofa-Betten ausgestattet, die tagsüber als Sofa fungieren, nachts als Bett.
Desweiteren sind sie mit TV, WC, Garderobenschränken mit Türen, Schreibtisch und Schminktisch ausgestattet.
Die Außenkabinen haben Panoramafenster.

Den Passagieren bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die Reise an Bord der neuen MS Norröna zu genießen.
Neben einem Schwimmbad und einem Fitness- Center mit Sonnenbänken gibt es auch eine Sauna.
Für Kinder gibt es einen eigenen schönen Spielbereich.
In den Shops an Bord gibt es eine große Auswahl an Lebensmitteln, Spirituosen, Bekleidung und Souvenirs.
Die Reederei Smyril Line bietet ihren Passagieren an Bord der MS Norröna GPRS und WLAN an.

Großen Wert wurde darauf gelegt, dass sich die Passagiere an Bord wohl fühlen.
Aus diesem Grund liegen alle Passagierbereiche an den Schiffsseiten mit Panoramaaussicht, während die Service-Bereiche wie Shops, Lager und Küche in der Schiffsmitte liegen.

Die Reederei behält sich das Recht vor, im Falle extremer Wetterbedingungen auf den Färöern den Hafen Klaksvík anstelle von Tórshavn sowie Frederikshavn oder Esbjerg in Dänemark anstelle von Hanstholm anzulaufen.


Welche Strecke von Smyril Line Sie auch buchen, von Hirtshals nach Torshavn, oder auch weiter nach Seysdisfjordur, Sie werden ein unvergessliches Reiseerlebnis haben.

Smyril Line Fähren Häfen

Smyril Line Streckenübersicht

Smyril Line Bilder

Anmelden & sparen

Newsletter -Verpassen Sie keine Angebote mehr!

Folgen Sie uns auf

Facebook
Twitter
Google Plus
YouTube

Alle Smyril Lines Bewertungen

basierend auf einer Bewertung
Smyril Lines
  • 12 Mai 2014
    Viele sind besser
    • Hirtshals nach Seysdisfjordur mit Smyril Lines

      Verpflegung und Unterbringung lassen zu wünschen übrig. Durchgelegene Matratzen in der Luxuskabine, 8 Busse mit Pauschaltouristen überfordern die Organisation von Frühstück und Mittag-/Abendessen. In der Schlange anstehen! Ist kein Joghurt mehr auf dem Frühstücksbuffet wird der auch nicht aufgefüllt. Tomaten sind alle - Pech gehabt hätte man früher kommen sollen. Wikingerbuffet - die gebratenen oder gekochten halben Schafsköpfe, Kartoffeln, Gemüse etc. kann man noch erkennen - aber viele andere Bestandteile des Buffets muß man erraten - keine Hinweise. Beim Tagesgericht werden die Getränke manchmal serviert, manchmal aber auch nicht. Dann ist Selbstbedienung in der Cafeteria angesagt. Vor der Ankunft in Hirtshals werden die Passagiere spätestens 2 Std. vor Ankunft aus den Kabinen geschmissen und drängen sich samt Gepäck auf Treppen und Fluren im Schiff. Es werden keine Plätze in den Restaurants oder Cafes angeboten - abgeschlossen. Wer schon mal mit Color-Line, Stena-Line, Viking-Line oder ähnlichen Fähren unterwegs war wird enttäuscht sein.

      Bewertet von Penetrino, Pärchen.

Smyril Line Fähren Strecken